Menü
TK-Gemeinschaft
Satzung (Foto: Bohbeh/shutterstock.com)

TK-Chef Dr. Jens Baas zur Diskussion über die Rücklagen der Krankenkassen

Hamburg, 23.04.2018. "Grundsätzlich gilt: Rücklagen sind für Krankenkassen unabdingbar, um seriös planen und die Beiträge für ihre Mitglieder langfristig stabil halten zu können. Wir verfolgen seit langem die Geschäftspolitik, Rücklagen in maximal erlaubter Höhe zu bilden und alles, was darüber hinausgeht, in Form einer Beitragssatzsenkung oder Dividenden-Zahlung an unsere Mitglieder zurück zu geben. Die maximal zulässige Höhe der Rücklagen ist eine politische Entscheidung des Gesetzgebers. Wichtig ist aber, dass nicht alleine die Rücklagen abgebaut werden, sondern dass zeitgleich dringend Änderungen an dem Verteilmechanismus, über den die Kassen die Gelder aus dem Gesundheitsfonds erhalten, durchgeführt werden. In dem unfairen Verteilungsschlüssel des Morbi-RSA liegt das eigentliche Problem des Gesundheitswesens. Hier müssen wir ansetzen, damit in Zukunft wieder die Leistungsfähigkeit einer Krankenkasse ihren Beitrag bestimmt.

Bei der nun im Versichertenentlastungsgesetz geplanten Absenkung der maximalen Rücklagen der Krankenkassen ist außerdem entscheidend, dass Landes- und Bundesaufsichten bei der Umsetzung einheitliche Maßstäbe ansetzen."

Meldungen
03.05.2019

Pillen im Bundesvergleich: Sachsen-Anhalt ist Hochburg für Arzneimittelverordnungen
Hamburg, 03.05.2019. In keinem anderen Bundesland wurden 2018 so viele Arzneimittel verordnet wie in Sachsen-Anhalt. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Gesundheitsreports der ...

02.05.2019

Krankenhausabrechnungen: Argumentationspapier der Krankenkassen benennt Probleme und zeigt Lösungen auf
Berlin, 02.05.2019. Gesetzliche Krankenkassen haben den Auftrag, Krankenhausabrechnungen zu prüfen. Wie notwendig das ist, zeigen aktuelle Auswertungen der Krankenkassen für das ...

26.03.2019

Keine Entmachtung der sozialen Selbstverwaltung!
Berlin, 26.03.2019. „Die vom Minister geplante Entmachtung der sozialen Selbstverwaltung im GKV-Spitzenverband ist unverständlich, unnötig und destruktiv. Sie widerspricht ...

Link-Tipps
  •  Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT)
  • www.pointer.de
  • Rentenblicker
  • Schüler filmen Demokratie
  • Sozialwahl 2017

© 2019 TK-Gemeinschaft