Menü
TK-Gemeinschaft
Satzung (Foto: Bohbeh/shutterstock.com)

Keine Entmachtung der sozialen Selbstverwaltung!

GKV-Spitzenverband

Berlin, 26.03.2019. „Die vom Minister geplante Entmachtung der sozialen Selbstverwaltung im GKV-Spitzenverband ist unverständlich, unnötig und destruktiv. Sie widerspricht diametral der im Koalitionsvertrag verabredeten Stärkung der Selbstverwaltung und zudem den eigenen Aussagen des Ministers in der Sitzung des Verwaltungsrats in der vergangenen Woche“, so Uwe Klemens und Dr. Volker Hansen in einer ersten Reaktion auf die gestern bekanntgewordenen Gesetzespläne des Ministers in dem GKV-FKG.
Die Selbstverwaltungspartner stehen nach wie vor bereit für den Dialog mit der Politik. Zuletzt hatte sich der Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes auf seiner Sitzung am 19. März 2019 für den Dialog mit der Politik ausgesprochen und für diesen geworben.

Meldungen
05.06.2019

Generalangriff auf die Selbstverwaltung
Berlin, 05.06.2019. Die aktuellen gesetzgeberischen Pläne des Bundesgesundheitsministers zur Selbstverwaltung kommen einem Generalangriff gleich. Angesichts der Vielzahl der ...

29.05.2019

Trotz Nobelpreismedizin immer noch tödlich
Berlin, 29.05.2019. Mit rund 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich dabei um ...

28.05.2019

TK-Chef Baas zur Organspende: Informieren, Entscheiden, Dokumentieren
Hamburg, 28.05.2019. Die Zahlen geben Anlass zur Hoffnung: Erstmals seit Jahren gibt es nach einem langen Abwärtstrend wieder mehr Organspender in Deutschland. Rund 1.000 Menschen ...

Link-Tipps
  •  Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT)
  • www.pointer.de
  • Rentenblicker
  • Schüler filmen Demokratie
  • Sozialwahl 2017

© 2019 TK-Gemeinschaft